Newsletter lesen

Auf ein gutes Jahr 2021 – Bio-Rohkost-Walnussöl-Aktion –neue Kompost-Toilette –

Liebe Hoffreundinnen und Hoffreunde,

…wer sagt eigentlich, dass man im Februar kein „frohes neues Jahr“ mehr auf den Weg geben darf? Wir wünschen euch allen herzlichst ein gesundes Jahr 2021 mit viel Freude, Frohsinn und Humor!

Preisaktion: Zu Beginn des neuen Jahres stellen wir unser Walnussöl in den Mittelpunkt. Es schmeckt und duftet intensiv nach Walnuss und ist dazu sehr gesund. Noch bis zum 28. Februar bieten wir unser frisch gepresstes „Bio-Rohkost-Walnussöl“ als 100 ml-Flasche zum Aktionspreis für 6,50 €, als 250 ml-Flasche für 16,00 € und als 500 ml-Flasche für 30 € an. Das Glas Walnussmus kostet aktuell 2,50 €.

Walnussöle

Die zweite Neuigkeit bezieht sich tatsächlich auf das so genannte „stille Örtchen“…: Die neue Kompost-Toilette für unsere MitarbeiterInnen ist fertig. Wir folgen dem Leitgedanken nachhaltigen Wirtschaftens in Kreisläufen auf unserem Hof. Deshalb fiel die Wahl auf eine Trocken-Trenn-Toilette, die Umwelt und Ressourcen schont. Sie kommt mit sehr wenig Einstreu und minimalem Wasserverbrauch aus. Nach ausgiebiger Recherche und angelehnt an verschiedene Vorbilder ist uns der Eigenbau gelungen.

In ihrem Buch “Komposttoiletten“ beschreibt Claudia Lorenz-Ladener die Wassertoilette als eine der größten Fehlentwicklungen des vergangenen Jahrhunderts: „Statt die menschlichen Ausscheidungen mit all ihren Nährstoffen wieder dem ursprünglichen Naturkreislauf – der Erde – zuzuführen, werden sie mit viel Wasser, das später mit großem Aufwand wieder gereinigt werden muss, vermengt und fortgespült.“ *

Und so funktioniert die neue Toilette: Feststoffe und Flüssigkeiten bleiben durch den speziellen Bau der Kloschüssel voneinander getrennt. Flüssiges wird in einen separaten Tank geleitet, Festes fällt durch ein großes Fallrohr im hinteren Bereich der Kloschüssel direkt in die Kompostkammer. Diese Trennung und die Entlüftung der Kammer mit separatem Lüftungsrohr über das Hausdach minimieren die Geruchsbildung und sorgen für genügend Sauerstoff, damit die Kompostorganismen optimal arbeiten können. Im Laufe der Kompostierung wird das Volumen der Fäkalien durch Verdunstung und die biologischen Umsetzungsprozesse auf ca. 10% reduziert. Eine Person produziert auf diese Weise ca. 40 Liter Komposterde pro Jahr.

Auch weiterhin steht allen Mitarbeiterinnen sowie Gästen und KundInnen das Eimer-Kompostklo im Holzhäuschen auf der Ziegenwiese zur Verfügung. Mindestens bis zu einer Umgestaltung bleibt uns die Minimallösung mit Abenteuercharakter erhalten ;-)

Quellen:
* Claudia Lorenz-Ladener. Kompost-Toiletten. Wege zur sinnvollen Fäkalien-Entsorgung. Staufen bei Freiburg, Ökobuch-Verlag, 1993.
https://www.yourhome.gov.au/water/waterless-toilets
https://www.wostman.se/en/ecodry

ToiletteToiletteRohre

Tanks

Bilder:
1 die neue Kompost-Toilette im 1. OG der Scheune
2 speziell gebaute Kloschüssel mit Trennung
3 Fall-, Abfluss- und Entlüftungsrohre
4 Tank (für Flüssiges) und Kompostkammer (für Festes) unterhalb der Scheune

Seit einigen Monaten läuft das von Moritz getaufte „Atmo-Huhn“ Helga bevorzugt in unserer Werkstatt herum. Es saugt auch sonst in jedem Winkel Hof-Atmosphäre auf und schaut überall nach dem Rechten. Die sympathische Helga gehört zur alten Rasse des „Appenzeller Spitzhaubenhuhns“.

Huhn

Herzliche Grüße sendet das Team vom Bio-Hof Hoher Schönberg